Cup of coffee with heart shape and christmas toys on wooden background.

Weihnachtsgruß 2018:

Niemand geht so ganz ….

Das versteht ein jeder, der im Laufe dieses Jahres einen lieben Menschen verloren hat; dem vielleicht bange ist vor der jetzt kommenden dunklen Jahreszeit, der die Adventzeit mit ihren Lichtern kaum ansehen mag und dann … das Weihnachtsfest, mit seinem freudigen Glanz …. eher als „zu laut“ empfindet. Es ist dieses erste Jahr, wo alles ein erstes Mal passiert … „ohne“.
Es ist ein Geschenk, wenn man dann auf Erinnerungen zurückgreifen kann, wenn neben dem realen Vermissen dann ein leise lächelndes Erinnern die Trauer mindert.

In unserer Hospizgruppe ist es auch da, dieses Erinnern an die Menschen, die wir begleitet haben. Wir alle mögen diesen letzten Gruppenabend im November, wenn wir im Stuhlkreis sitzen, die Mitte schön geschmückt ist und wir ein Kerzenlicht anzünden für die- oder denjenigen, die wir in diesem Jahr begleitet haben oder aktuell gerade begleiten und wir erzählen- eine kleine Erinnerung, die uns mit ihm/ihr verbindet. Ein besonderer Abend, an dem jeder von uns versucht dabei zu sein.

Niemand geht so ganz ….
in diesem Sinne wünschen wir allen Angehörigen der Verstorbenen, allen die sich um Ihre Lieben sorgen, allen, die dies hier gerade lesen und sich einfach nur angesprochen fühlen …. Zeit für Ihre Erinnerungen und auch dieses Lächeln dazu, welches Sie spüren lässt, Sie sind nicht wirklich allein.

Eine gesegnete Adventzeit 2018 ….

Gertrud Mews-Korell
Vorsitzende Förderverein
Ökumenische ambulante Hospizarbeit
Albstadt und Umgebung e.V.