MEV01005_Boot_2018

Einander beistehen am Ende des Lebens.

Ein Angebot der Hospizgruppe Albstadt. 

Die meisten Menschen möchten zuhause sterben, in ihrer
vertrauten Umgebung, betreut von ihrer Familie. In den wenigsten Fällen gelingt das, weil die Angehörigen

– nicht wissen „wie sterben geht“
– Angst haben, etwas falsch zu machen
– sich nicht vorwerfen lassen möchten, etwas versäumt zu haben.

Folgende Inhalte sind vorgesehen

1. Wie stirbt der Mensch?

.. Pflege, Ernährung, Kommunikation und körperliche   

   Veränderung in der letzten Phase

2 Wie verändert sich ein Sterbender?..

.. Sterbephasen
.. Die Sprache der Sterbenden

3. Rechtzeitige Vorsorge treffen..

.. Patientenverfügung
.. Vorsorgevollmacht
.. Testament

4. Wenn ein Mensch gestorben ist

.. Gesten und Rituale am Totenbett
.. Bestattung
.. Trauer

Referentinnen

Regina Birk,                          Hospizgruppe Albstadt

Gisela Pullwitt,                     Klinikseelsorgerin

Dorothee Hummel-Wagner, Pflegestützpunkt Albstadt

Termine

Mittwoch 23.10.2019, 17:30 – 20:30 Uhr, Teil 1 und 2

Freitag     25.10.2019, 17:30 – 20:30 Uhr, Teil 3 und 4

Veranstaltungsort
Albstadt-Ebingen, Spitalhof 10, Balkonzimmer 2. OG
Unkostenbeitrag
10 € (für Pausengetränke ist gesorgt)
Veranstalter
Hospizgruppe Albstadt
Anmeldung

Verbindliche Anmeldung bis 01.10.2019 bei Regina Birk (begrenzte Teilnehmerzahl)
Tel:       07431 – 9385-14 (vormittags)
Handy: 0151-50415292
Mail:     hospizgruppe@sozialstationalbstadt.de